Reset Password

Your search results

Das Kalktuff-Phänomen

21. Oktober 2020. by slrastoke

Der komplexe natürliche Entstehungsvorgang des Kalktuffs in den Karstflüssen, wurde am besten vom kroatischen Wissenschaftler A. B. Kostić beschrieben, dieser nannte ihn einen ewigen Prozess des Wechsels von Materie zwischen lebender und nicht lebender.

Der Kalktuff ist eine äußerst poröse Art des Kalkes, welcher durch die Ablagerung von Calcit aus dem Wasser, mithilfe von kalktuffbildenden Organismen, entsteht und dabei Barrieren und Becken bildet. Für die Entstehung von Kalktuff sind auch die richtigen physio-chemischen Bedingungen wichtig. Die Karstflüsse, welches auch die Slunjčica ist, sind eigentlich Calciumchloritlösungen, weil diese durch Kalksteingelände verlaufen. Während sich das Wasser flach über die Barrieren gießt, kommt es zur Ablagerung von Karbonaten aus dem Wasser. Wenn dieses zu kleinen Tropfen wird, verdampft ein Teil des Wassers, wobei Kalziumkarbonat kristallisiert wird. Die Geschwindigkeit der Kalkablagerung hängt von der Neigung und der Form des Flussbeckens sowie der Oberflächenrauheit ab. Die Kalkbildung hängt von der Belichtung des Wassers ab, welche den Typ der Biozönose an den Wasserfällen bestimmt. Geringe Belichtung und hohe Wassertemperaturen sind optimale Bedingungen für die Entwicklung einer kalkbildenden Vegetation, wobei der Entwicklung der Tierwelt ein gut belichteter Lebensraum mit kälterem Wasser hilft.

  • Slunj centar Livecam